Made with MAGIX
Über die Hauptthemen der Seminare hinaus gibt es immer viele Fragen zu der Entwicklung von Körperintelligenz und Problemlösungskompetenz bei Pferden und Menschen, die oft den Rahmen des jeweiligen Seminars sprengen würden und deshalb dort keinen Platz finden. Ergebnisse aus der Hirn- und Lernforschung helfen zu verstehen, wie der Körper lernt, wie der Verstand mit dem Körper zusammenarbeitet und wann der Verstand Pause haben muss. In unerwarteten Bewegungssituationen benötigt das Pferd eine gut entwickelte Körperintelligenz, um - auch in Sinne seines Reiters - die Kontrolle über die eigenen Reaktionen zu behalten. Diese Selbstkontrolle - oder Impulskontrolle - entwickelt sich gemeinsam mit den motorischen Fähigkeiten und der ganzheitlichen, funktionalen Bewegung und ist die Grundlage für stressfreie Problemlösung. Beim Pferd ist es ähnlich wie beim Menschen: Um motorische Probleme mit dem Verstand zu lösen, braucht es Zeit. Diese Zeit fehlt bei schnellerer Bewegung und in Überraschungsmomenten. Hier versagt der Verstand, und der Faszienkörper muss die Führung übernehmen. Tensegrales Raumverständnis ermöglicht es, gleichzeitig dem Pferd Raum zu geben für seine Aktionen und sowohl als Reiter als auch als Longenführer an der Bewegung dranzubleiben. Für uns Menschen liegt die Herausforderung darin, unseren Körper als eine Erweiterung des Pferdekörpers fühlen zu können, damit das Pferd uns auch als solche wahr nimmt. 1.-2.April 2017 im Reitverein Wultendorf, Reiterweg 1, 2134 Wultendorf bei Staatz, Niederösterreich. Teilnahme (ohne Pferd) 250€ plus 25€ KaffeeKeksAnlagenpauschale vor Ort. Hunde bitte möglichst daheim lassen. Anmeldungen per Email an Marendiehl(at)aol.com. Für den 3.April ist in diesem Zusammenhang ein Trainingstag geplant.
© Maren Diehl 2016
Seminar Körperintelligenz und Problemlösungskompetenz